78. Blue Stars/FIFA Youth Cup

Internationales Jugendfussball-Turnier · Sportanlage Buchlern · Zürich · Schweiz

4 .+ 5. Mai 2016 (Auffahrt)

Where Stars are Born

 

2016-03-29_mascot-fuer-website

Blue Stars/FIFA Youth Cup:
Auszug aus dem Turnier-Reglement 2016

Allgemeine Bestimmungen und Teilnahmeberechtigung

  1. Für alle hier nicht aufgeführten Punkte gelten die allgemeinen Turnierbestimmungen des Schweizerischen Fussball-Verbandes (SFV).

    Grundlage dieses Reglements sind die Ausführungsbestimmungen für die Durchführung von Fussballturnieren des SFV (Ausgabe 1985). Insbesondere gelten folgende Bestimmungen:

  2. Teilnahmeberechtigt sind Spieler mit den Jahrgängen 1996, 1997 und 1998. Es dürfen keine älteren Spieler gemeldet werden, jedoch dürfen pro Mannschaft maximal 5 Spieler jünger sein als 31. Dezember 1998.

    Alle weiteren Spieler, die nicht dieser Altersregulierung entsprechen, sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

    Um das Team zu verstärken oder auch um die Attraktivität zu erhöhen, dürfen Spieler ohne Vereinslizenz eingesetzt werden (z.B. Testspieler eines anderen Vereins).

  3. Es können pro Team mit der vor Turnierbeginn auszufüllenden offiziellen Liste maximal 18 Spieler (Kaderspieler) angemeldet werden.

    Von diesen bilden 11 Spieler die Startformation, wobei jeweils pro Spiel höchstens drei Spieler (Feldspieler oder Torhüter) eingewechselt werden dürfen.

    Die Spieler tragen während des ganzen Turniers die gleiche Nummer.

  4. Es wird mit den von der Turnierleitung zur Verfügung gestellten Bällen gespielt.

  5. Der Spielplan der Gruppen- und Finalspiele wird allen Mannschaften mindestens 8 Tage vor Turnierbeginn bekannt gegeben und ist verbindlich.

    Tritt ein Team zur festgesetzten Zeit nicht an, so gewinnt der Gegner forfait (wird mit 2:0 Toren gewertet und gelten als erzielte Tore).

    Massgebend ist die Uhr der Turnierleitung. Bei höherer Gewalt liegt der Entscheid bei der Turnierleitung.

  6. Proteste sind gemäss Wettspielreglement des SFV vor, resp. sofort nach dem beanstandeten Vorfall vor Wiederaufnahme des Spiels beim Schiedsrichter anzumelden. Der Protest wird von der Protestkommission sofort behandelt. Ihre Entscheidung ist endgültig.

  7. Die in diesem Reglement nicht vorgesehenen Fälle sowie Fälle höherer Gewalt werden von der Protestkommission endgültig entschieden.

Gruppeneinteilung und Gruppenspiele

  1. Die 10 Mannschaften werden in 2 Gruppen zu je 5 Teams eingeteilt. In jeder Gruppe hat jede Mannschaft einmal gegen die anderen Teams anzutreten.

  2. Für die Klassierung nach den Gruppenspielen (Rang 1 bis 5) gilt die höhere Punktzahl (Sieg = 3 Punkte, Remis = 1 Punkt, Niederlage = 0 Punkte).

    Bei gleicher Punktzahl wird nach folgenden Kriterien der Reihe nach entschieden:

    1. Bessere Tordifferenz aus allen Gruppenspielen der Vorrunde
    2. Höhere Anzahl erzielter Tore aus allen Gruppenspielen der Vorrunde
    3. Anzahl Punkte aus den Direktbegegnungen der punktgleichen Mannschaften
    4. Bessere Tordifferenz aus den Direktbegegnungen der punktgleichen Mannschaften
    5. Höhere Anzahl erzielter Tore aus den Direktbegegnungen der punktgleichen Mannschaften
    6. Niedrigere Anzahl Strafpunkte im Fairplay-Klassement
    7. Entscheidungs-Elfmeterschiessen bei 2 gleichen Mannschaften
    8. Losentscheid bei mehr als 2 gleichen Mannschaften

  3. Die Gruppenspiele (Spiele Nr. 1 – 20) dauern 2 x 20 Minuten (Unterbrechung mit 5 Minuten Pause für den Seitenwechsel).

    Die erstgenannte Mannschaft stellt sich auf der linken Platzhälfte auf. Anschliessend erfolgt die Auslosung um den Anstoss durch den Schiedsrichter.

    Es gibt keinen Seitenwechsel vor Spielbeginn.

 

Finalspiele

  1. Spiel 21: Der Fünfte der Gruppe A spielt gegen den Fünften der Gruppe B um Rang 9 und 10.

    Spiel 22: Der Vierte der Gruppe A spielt gegen den Vierten der Gruppe B um Rang 7 und 8.

    Spiel 23: Der Dritte der Gruppe A spielt gegen den Dritten der Gruppe B um Rang 5 und 6.

    Spiel 24: Der Zweite der Gruppe A spielt gegen den Zweiten der Gruppe B um Rang 3 und 4.

    Spiel 25: Der Erste der Gruppe A spielt gegen den Ersten der Gruppe B um Rang 1 und 2.

  2. Die Spieldauer in den Finalspielen der Ränge 3 bis 10 (Spiele 21 bis 24) beträgt 2 x 20 Minuten.

    Die Spieldauer im Endspiel (Spiel 25) beträgt 2 x 25 Minuten.

    Alle Spiele haben eine Unterbrechung mit 5 Minuten Pause für den Seitenwechsel.

    Die erstgenannte Mannschaft stellt sich auf der linken Platzhälfte auf. Anschliessend erfolgt die Auslosung um den Anstoss durch den Schiedsrichter. Es gibt keinen Seitenwechsel vor Spielbeginn.

  3. Sämtliche Finalpartien werden bei unentschiedenem Ausgang durch Elfmeterschiessen entschieden. Es gibt keine Verlängerung.

 

Fairplay- und Strafreglement

  1. Der Punktestand im Fairplay-Klassement wird wie folgt ermittelt:

    • gelbe Karte = 1 Strafpunkt
    • gelb/rote Karte = 2 Strafpunkte
      (zusätzlich zur ersten gelben Karte im selben Spiel)
    • rote Karte = 4 Strafpunkte

  2. Der Fairplay Pokal wird anhand von den drei folgenden, gleich bewerteten Kriterien abgegeben:

    • Punktestand im Fairplay Klassement gemäss Punkt 14 des Reglements.
    • Allgemeiner Eindruck über das Verhalten der Delegation auf und neben dem Platz
    • Sportliches Abschneiden des Teams nach dem Grundsatz „Fair und Erfolgreich“. Je besser ein Team rangiert ist, umso höher ist eine niedrige Punktzahl im Fairplay Klassement einzustufen.

  3. Ein vom Schiedsrichter des Feldes verwiesener Spieler hat unverzüglich die Kabine aufzusuchen und ist automatisch für das nächste Spiel gesperrt. Zusätzliche Spielsperren für schwer wiegende Vergehen werden von der Turnierleitung – ohne Rekurs Möglichkeit – ausgesprochen.

    Erhält ein Spieler im Verlaufe des Turniers 2 gelbe Karten, ist er für das nächste Spiel unwiderruflich gesperrt. Jede weitere darauf folgende gelbe Karte ergibt unwiderruflich eine weitere Spielsperre.

    Spieler, die eine Sperre verbüssen, dürfen sich nicht in der technischen Zone oder auf der Ersatzbank aufhalten.

  4. Ein vom Schiedsrichter weg gewiesener Trainer oder Offizieller hat unverzüglich die technische Zone zu verlassen und ist automatisch für das nächste Spiel gesperrt.

    In beiden Fällen beträgt der Mindestabstand zur technischen Zone 20 Meter in alle Richtungen.

    Zusätzliche Sperren für schwere Vergehen können von der Turnierleitung – ohne Rekurs Möglichkeit – ausgesprochen werden.
Seite weiterempfehlen
 
News 2016
Schon jetzt in die Agenda 2017 eintragen!
 
 79. Blue Stars/
 FIFA Youth Cup
24. und 25. Mai 2017

 

auf der Sportanlage Buchlern, Zürich-Altstetten
 
Wiederum freier Eintritt an beiden Turniertagen!
News 2016
Fotos 2016
News 2016
Facts & Figures zum Turnier 2016
News 2016
Matchresultate 2016
News 2016
Spieltelegramme 2016 mit Links zu den Video-Highlights
News 2016
Geschichten zum Blue Stars/FIFA Youth Cup
News 2016
Besuchen Sie uns auch auf facebook!
Vertrag FIFA / Blue Stars bis 2019 verlängert
FIFA und Blue Stars verlängern bis 2019
Die FIFA hat den Kooperationsvertrag mit dem bedeutendsten internationalem Juniorenturnier, dem Blue Stars/FIFA Youth Cup, bis ins Jahr 2019 verlängert.
News 2016
Blue Stars/FIFA Youth Cup 2016 on fifa.com
News 2016
Die FIFA in den Social Media

Twitter: @FIFAcom

Facebook: Facebook/FIFA

YouTube: YouTube/FIFATV